Fernseher-Rechner: Zoll in CM, Größe, Maße, Diagonale

Wie groß soll der Fernseher sein? 43, 55, 65 oder sogar 78 Zoll? Wie rechnet man beim TV-Gerät Zoll in cm um? Was ist die optimale Fernseher-Größe für Ihren Zweck? Und passt der Fernseher überhaupt ins TV-Regal/Wohnzimmer? Auf dieser Seite finden Sie eine Fernseher-Zoll-Größentabelle, verschiedene Rechner für Fernseher-Maße und hilfreiche Tipps, um die optimale Fernseher-Größe auszuwählen.

Faustregel TV-Größen

  • bis 32 Zoll: Gästezimmer, Camping, Küche, Kinder- oder Jugendzimmer.
  • 40 bis 48 Zoll: günstige Allround-Geräte für Sparfüchse oder kleine Räume.
  • 49 bis 55 Zoll: Befriedigende Größe. Früher Durchschnitt/Standard.
  • 56 bis 64 Zoll: Perfekt für Filme und Fußball – tolles Fernseh-Erlebnis, mittlerweile Standard.
  • 65 bis 75 Zoll und größer: Wirkliches Heimkino. Hohe Ansprüche an die Auflösung.

Größentabelle Fernsehgrößen in CM – Zollmaße in Zentimeter

Mit dieser Tabelle lassen sich bspw. für einen 65- oder 75-Zoll-Fernseher die Maße ermitteln. Die Fernseher-Größen sind für ein Bildverhältnis von 16:9 angegeben. Dieses ist das gängigste Format.

Fernsehermaße Größe Zoll in cmFernseh-Breite in cm bei 16:9Fernseh-Höhe in cm bei 16:9Bild­schirm­diago­nale in cm
19 Zoll in cm42 cm24 cm48 cm
22 Zoll in cm49 cm28 cm56 cm
24 Zoll in cm53 cm30 cm61 cm
32 Zoll in cm71 cm40 cm81 cm
39 Zoll in cm86 cm49 cm99 cm
40 Zoll in cm89 cm50 cm102 cm
42 Zoll in cm93 cm53 cm107 cm
43 Zoll in cm95 cm54 cm109 cm
48 Zoll in cm106 cm60 cm122 cm
49 Zoll in cm108 cm61 cm124 cm
50 Zoll in cm111 cm62 cm127 cm
55 Zoll in cm122 cm69 cm140 cm
58 Zoll in cm128 cm72 cm147 cm
60 Zoll in cm133 cm75 cm152 cm
65 Zoll in cm144 cm81 cm165 cm
70 Zoll in cm155 cm87 cm178 cm
75 Zoll in cm167 cm94 cm191 cm
77 Zoll in cm171 cm96 cm196 cm
83 Zoll in cm184 cm104 cm211 cm
85 Zoll in cm188 cm106 cm216 cm
86 Zoll in cm190 cm107 cm218 cm
98 Zoll in cm217 cm122 cm249 cm

Rechner: Fernseher-Größe und -Maße anhand der Zoll-Angabe berechnen

Mit diesem Fernseher-Maße-Rechner können Sie auch die Fernseher-Größe in cm für die Bildformate 4:3 und 21:9 oder seltenere Bildschirm-Diagonalen, wie z. B. 41 Zoll, ganz einfach berechnen.

Hier geht es zum Zoll in cm Rechner.

Wie finde ich die richtige Fernsehgröße?

Fernseher-Größen: Wie groß sind Fernseher?

Fernsehergrößen werden in Zoll angegeben (1 Zoll = 2,54 cm). Die Größe ist nicht die Breite oder Höhe des Fernsehers, sondern die Diagonale vom Bildschirm. Der Rahmen des Fernsehers zählt nicht zur Diagonale, sondern kommt noch dazu.

Die für Sie optimale Fernseher-Größe hängt von drei Faktoren ab:

  • Erstens: Die Standfläche ist entscheidend. Also wie viel Platz Sie an der Wand oder im Regal haben. Hier berechnen.
  • Zweitens: Welche Bildauflösung die meisten von Ihnen geschauten Inhalte haben. HD und UHD kann man auf größeren Fernsehern schauen als SD-Inhalte. Mehr Informationen weiter unten im Text.
  • Drittens: Wie weit Sie vom Fernseher entfernt sitzen. Je näher, desto kleiner sollte der Fernseher sein. Zum Rechner.

Rechner: Fernseher-Größe und optimaler Sitzabstand

Ein möglichst großer Fernseher bedeutete früher, dass man weiter vom Gerät entfernt sitzen sollte. Moderne 4k- oder 8k-Fernseher versprechen jedoch, dass man selbst bei sehr großen Fernsehern (über 65 Zoll) recht nah am Gerät sitzen kann und noch keine Pixel sieht. In der Realität spielt aber die Auflösung des Films eine große Rolle. Mit diesem Rechner können Sie ausrechnen, wie groß Ihr Fernseher in Ihren Räumlichkeiten idealerweise sein sollte.

So funktioniert die Berechnung

Der optimale Sitzabstand wird berechnet, in dem man die Bildschirmdiagonale in Zentimetern mit einem Faktor multipliziert. Der Faktor ist umso höher, je schlechter die Auflösung des Fernsehers ist. Wir haben die Angaben von verschiedenen Anbietern (Sony, Panasonic, Samsung, Chip, etc.) verglichen und mit Experten geprüft und somit folgende Annahmen in dem Rechner hinterlegt:

SD-Fernseher: Bei einem Fernseher mit dieser Auflösung sollten Sie ca. 3-mal so weit von dem Fernseher entfernt sitzen, wie die Bildschirmdiagonale lang ist.

HD-Fernseher: Von einem HD-Fernseher sollten Sie ca. die 2,5-fache Bildschirmdiagonalenlänge entfernt sitzen.

4K-Fernseher oder 8K-Fernseher: Vor einem 4K- oder 8K-Fernseher können Sie am nächsten sitzen. Hier reichen bereits ca. 1,5-mal die Bildschirmdiagonale.

Bitte beachten Sie, dass die oben genannten Faktoren größer oder kleiner ausfallen können, je nachdem, wie gut oder schlecht ihre Augen sind. Wenn Ihre Augen nicht so gut sind, dann können Sie also etwas näher als im Rechner angegeben an den Fernseher heranrücken.

Tabelle: Optimaler Sitzabstand je Bildschirmdiagonale

Bild­schirm­diago­naleSitz­abstand bei 4KSitz­abstand bei HDSitz­abstand bei SD
19 Zoll0,7 m1,2 m1,4 m
22 Zoll0,8 m1,4 m1,7 m
24 Zoll0,9 m1,5 m1,8 m
32 Zoll1,2 m2 m2,4 m
39 Zoll1,5 m2,5 m3 m
40 Zoll1,5 m2,5 m3 m
42 Zoll1,6 m2,7 m3,2 m
43 Zoll1,6 m2,7 m3,3 m
48 Zoll1,8 m3 m3,7 m
49 Zoll1,9 m3,1 m3,7 m
50 Zoll1,9 m3,2 m3,8 m
55 Zoll2,1 m3,5 m4,2 m
58 Zoll2,2 m3,7 m4,4 m
60 Zoll2,3 m3,8 m4,6 m
65 Zoll2,5 m4,1 m5,0 m
70 Zoll2,7 m4,4 m5,3 m
75 Zoll2,9 m4,8 m5,7 m
77 Zoll2,9 m4,9 m5,9 m
83 Zoll3,2 m5,3 m6,3 m
85 Zoll3,2 m5,4 m6,5 m
86 Zoll3,3 m5,5 m6,6 m
98 Zoll3,7 m6,2 m7,5 m

Rechner: Welche Fernseher-Größe passt ins Regal?

Fernseher Zoll CM berechnen

Welcher Fernseher passt noch in mein Wohnzimmer? Wie viel Platz nimmt denn der Fernseher weg? Wie viel Platz habe ich denn überhaupt? Lieber nur einen 43-Zoll-Fernseher, oder können Sie sich doch den großen 65-Zoll-Fernseher bestellen? Die Haupt-Einschränkung ist meist der vorhandene Platz auf dem TV-Möbel (TV-Bank, Rack oder Schrank). Haben Sie schon gemessen, wie breit der Stellplatz für Ihren Fernseher ist? Geben Sie in diesen Rechner die gewünschte Breite und das Fernseher-Format ein und erhalten Sie eine Empfehlung, welche Zoll-Größe für Sie am besten passt.

Bitte beachten: Der Rechner berücksichtigt nur die reine Bildschirmgröße. Wenn Sie zum Beispiel angeben, dass Sie 100 cm Breite zur Verfügung haben, empfiehlt Ihnen der Rechner einen 45-Zoll-Bildschirm, der eine Breite von 99,36 cm hat. In der Regel haben TV-Geräte jedoch noch einen Rahmen und ggf. einen Standfuß. Schauen Sie dazu unbedingt in den Hersteller-Daten nach, wie breit und hoch das Gerät inklusive Rahmen ist.
Größe des Fernsehers in ZollBenötigt so viel Stell­fläche im Regal (Breite)Benötigt so viel Stell­fläche im Regal (Höhe)Bild­schirm­diago­nale in CM
19 Zoll TV42 cm24 cm48 cm
22 Zoll TV49 cm28 cm56 cm
24 Zoll TV53 cm30 cm61 cm
32 Zoll TV71 cm40 cm81 cm
39 Zoll TV86 cm49 cm99 cm
40 Zoll TV89 cm50 cm102 cm
42 Zoll TV93 cm53 cm107 cm
43 Zoll TV95 cm54 cm109 cm
48 Zoll TV106 cm60 cm122 cm
49 Zoll TV108 cm61 cm124 cm
50 Zoll TV111 cm62 cm127 cm
55 Zoll TV122 cm69 cm140 cm
58 Zoll TV128 cm72 cm147 cm
60 Zoll TV133 cm75 cm152 cm
65 Zoll TV144 cm81 cm165 cm
70 Zoll TV155 cm87 cm178 cm
75 Zoll TV167 cm94 cm191 cm
77 Zoll TV171 cm96 cm196 cm
83 Zoll TV184 cm104 cm211 cm
85 Zoll TV188 cm106 cm216 cm
86 Zoll TV190 cm107 cm218 cm
98 Zoll TV217 cm122 cm249 cm

Für uns und unsere Leser sind 55“-Geräte nicht mehr groß, sondern der Standard. Bedenkt man, dass je nach Qualität der optimale Sehabstand nur knapp über zwei Metern liegt passen sie sehr gut in kleine Räume. Näher sitzt kaum jemand in seinem Wohnzimmer. Bei einer perfekten Quelle in Ultra-HD halbiert sich der Abstand auf knapp über einen Meter!!! Für normale Wohnzimmer würden sich also theoretisch 65-Zöller oder noch weitaus größere Geräte (Beamer-Leinwand) anbieten – vorausgesetzt man schaut HDTV in perfekter Qualität, besser noch Blu-ray-Filme. Die Erfahrung zeigt: ein TV kann nicht groß genug sein. Die häufigste Begrenzung ist das Wohndesign, sprich die Ehefrau.

Roland Seibt, stellv. Chefredakteur des „Video Homevision“-Magazins

Die Fernseher-Größe und die Auflösung: wichtige Kaufkriterien

Die von Ihnen bevorzugte Bildauflösung (SD, HD, UHD, 4 k oder 8 k) spielt eine wichtige Rolle bei der Wahl der Fernseher-Größe.

Früher waren große Fernseher teuer, meist saß man sehr nah dran. Doch das ist vorbei: Große Fernseher sind nicht mehr teuer und in Zeiten von 4K. Blu Ray und Streaming können Fernseher gar nicht mehr große genug sein.
Früher waren große Fernseher teuer, meist saß man daher sehr nah dran. Doch das ist vorbei: Große Fernseher sind nicht mehr teuer und in Zeiten von 4K. Blu Ray und Streaming können Fernseher gar nicht mehr groß genug sein.

Möchten Sie ausschließlich Filme in SD-Auflösung (z. B. einige Sender über terrestrisches Fernsehen oder ältere Videos und DVDs) sehen, sollte die Bildschirmdiagonale kleiner gewählt werden. Sonst werden einzelne Bildpixel sichtbar, die den TV-Genuss am Flachbildfernseher deutlich einschränken. Alternativ können Sie sich weiter vom Fernseher wegsetzen. Mit diesem Rechner können Sie die für Sie passende Bildschirmgröße berechnen.

Alternativer Rechner: Stromverbrauch von Fernsehern berechnen.

Die meisten Fernsehsender und Streaming-Dienste wie Netflix senden bereits in HD. In der HD- oder gar UHD-Auflösung (4k) besteht das oben genannte qualitative Problem kaum, sodass auch größere Bildschirm-Diagonalen bei geringerem Sitzabstand möglich sind.

In der 8k-Auflösung ist ein noch geringerer Abstand bzw. eine größere Bildschirm-Diagonale möglich, jedoch gibt es hier auf absehbare Zeit nur wenige Inhalte.

Fernseher-Größen im Vergleich: das passende Bildformat

Bei den Geräte-Größen ist zunächst das Bildschirmformat, also das Verhältnis der Höhe zur Breite, zu beachten. Durchgesetzt hat sich das 16:9-Format.

Nur noch wenige Filme werden im veralteten Format 4:3 ausgestrahlt. TVs im Format 16:9 eignen sich daher heutzutage perfekt für alle Zwecke.

Ein Spezialformat für echtes Breitbild-Fernsehen ist 21:9, auch als Kinoformat bezeichnet. Geräte mit diesem Bildformat sind allerdings noch sehr selten und dadurch auch teuer. Sie sind nur für ein echtes Heimkino mit entsprechenden 21:9-Inhalten sinnvoll.

FAQ

Wie groß ist ein 43-Zoll-Fernseher in cm?

Ein Fernseher im Format 16:9 mit 43 Zoll hat eine Bildschirm-Diagonale von 109 cm. Die Breite beträgt 95 cm, die Höhe 53,44 cm. Die tatsächliche Größe inkl. Rahmen kann abweichen. Hierzu unbedingt die Herstellerinfo beachten. Hier geht’s zum Rechner.

1

Wie groß ist ein 55-Zoll-Fernseher?

Bei einem 16:9-Fernseher mit 55 Zoll beträgt die Bildschirm-Diagonale 140 cm. Der Bildschirm ist 122,02 cm breit und 68,64 cm hoch. Achten Sie beim Bemessen darauf, dass die Maße inkl. Rahmen je nach Modell größer sind. Hier geht’s zum Rechner.

1

Wie breit ist ein 65-Zoll-Fernseher in cm?

Ein 65-Zoll-Fernseher im gängigen 16:9-Format hat eine Bildschirm-Diagonale von 165 cm und damit eine Bildschirm-Breite von 143,81 cm. Die tatsächliche Breite inkl. Rahmen kann davon abweichen. Hier berechnen.

1

Ist ein 65-Zoll-Fernseher groß?

Ein 65-Zoll-Fernseher (16:9) gehört mit den Maßen von über 143 cm Höhe und fast 81 cm Breite zu den größeren Geräten. Er eignet sich für ein eigenes Heimkino. Hier geht’s zur Übersicht.

1

Wie groß ist ein 75-Zoll-Fernseher in cm?

Ein Fernseher (16:9) mit 75 Zoll hat eine Bildschirm-Diagonale von 191 cm. In der Breite ist er 166,47 cm, in der Höhe sind es 93,64 cm. Achten Sie beim Kauf unbedingt auf die tatsächlichen Maße inkl. Rahmen. Hier geht’s zum Rechner.

1

Wie viel Zoll hat ein 100 cm breiter Fernseher?

Einen exakt 100 cm breiten Bildschirm gibt es nicht, da sich die Breite aus der Diagonale ergibt. Ein 16:9-Bildschirm mit 45 Zoll hat eine Breite von 99,36 cm. Hinzu kommt der Rahmen des Geräts. Ggf. ist ein kleineres Gerät notwendig. Zum Rechner.

1

Wie breit ist ein Zoll beim Fernseher?

Ein Zoll ist 2,54 cm lang. Ein Standard-Fernseher von 42 Zoll hat so eine Bildschirmdiagonale von knapp 122 cm. Hier gibt es eine Übersichtstabelle.

1

In welchen Zoll-Größen gibt es Fernseher?

Es gibt Fernseher in verschiedenen Zoll-Größen, darunter sehr kleine Geräte von nur 7 Zoll und auch riesige Fernseher im Bereich von 100 Zoll. Gängige Größen bewegen sich aber im Bereich von 32–75 Zoll. Hier gibt es eine Übersichtstabelle.

1

Welche Zoll-Größe für Fernseher?

Die geeignete Zoll-Größe richtet sich natürlich vor allem nach dem vorhandenen Platz. Berechnen Sie anhand der Breite des Stellplatzes, welche Zoll-Größe Ihr Fernseher maximal haben darf. Beachten Sie dabei, dass der Fernseher noch einen Rahmen hat. Hier berechnen.

1

Welche TV-Größe ist die richtige?

Berechnen Sie die Zoll-Größe, die der Fernseher maximal haben darf, nach dem vorhandenen Stellplatz. Hier berechnen. Auch der Sitzabstand und die Auflösung sollten berücksichtigt werden. Eine passende Größe des Geräts kann mithilfe der gewünschten Auflösung und des Sitzabstandes berechnet werden. Hier geht’s zum Rechner.

1

Welche Zollgrößen gibt es bei TVs?

TVs bis 32 Zoll sind geeignet fürs Gästezimmer oder Küche. 40 bis 48 Zoll sind Allrounder. 49 bis 55 Zoll sind mittlerweile der Standard. 56 bis 54 Zoll sind perfekt für Filme und Fußball. 65 bis 75 Zoll sind perfekt für Filmfreunde. Mehr.

1

Wie groß ist die durchschnittliche TV-Größe?

Die durchschnittliche Fernsehgröße ist zwischen 49 Zoll und 55 Zoll. Diese Größe bietet ein gutes Fernseherlebnis, nimmt nicht zu viel Platz weg und ist gleichzeitig relativ günstig.

1

Was ist die Diagonale beim Fernseher?

Die Diagonale wird von der unteren linken Ecke bis zur oberen rechten Ecke des Bildschirms gemessen. Dabei zählt der Rahmen des Gerätes nicht mit. Die Länge der Diagonale wird in Zoll angegeben. Zur Übersicht.

1

Was bedeutet die Cm-Angabe bei Fernsehern?

Fernsehgrößen werden aus historischen Gründen im US-Amerikanischen Format Zoll (Inches) angegeben. In Deutschland hingegen werden Zentimeter genutzt. Ein Zoll sind 2,54 Zentimeter.

In Geschäften wurden früher nur Zoll-Angaben gemacht. Heute hingegen werden oft noch die Zentimeterangaben dahinter gesetzt. Dadurch entstehen komisch anmutende „Doppelgrößen“ wie zum Beispiel: 40 Zoll / 100 cm , 50 Zoll / 126 cm , 58 Zoll / 146 cm ,  65 Zoll / 164 cm. 65 Zoll entsprechen also ungefähr einer Bildschirmdiagonale von 164 cm. Mehr.

1

Formeln, Quellen und Rechenweg

Mit dieser Formel kann die optimale Größe eines Fernsehers ermittelt werden:

\text{optimale Fernsehergroe\ss{}e in cm}=\frac{\text{Abstand vom Fernseher in cm}}{\text{spezifischer Faktor}}

Um die optimale Fernsehergröße zu berechen wird der Abstand vom TV-Gerät durch einen spezifischen Faktor geteilt. Dieser Faktor variiert, je nachdem, in welcher Bildqualität üblicherweise geschaut wird. So beträgt er bei SD-Qualität 3,5 bei HD-Qualität 2 und bei der 4K-Auflösung ungefähr 1,5. Bei 8K kann man einen Faktor von ungefähr 1,25 annehmen. Diese Auflösung kommt jedoch derzeit kaum zum Einsatz.

\text{optimale Fernsehergroe\ss{}e in Zoll}=\ \ \text{optimale Fernsehergroe\ss{}e in cm}\times\text{0,3937}

Möchte man das Ergebnis lieber in Zoll angegeben haben, wird der Zentimeterwert mit 0,3937 multipliziert.

Welche Fernsehgröße ist richtig? Formeln für Fernsehergrößen vergleichen


Wer sich schon immer gefragt hat, wo man den Satz des Pythagoras (zur Info: a² + b² = c²) im echten Leben braucht, wird gleich positiv überrascht sein. Für alle gilt: Mit folgenden Formeln lassen sich zwei Fernseher anhand ihrer Größe vergleichen. Es geht allerdings immer um den Bildschirm an sich – wie breit ein eventueller Rahmen ist, wird nicht berücksichtigt.

\text{Bilddiagonale in cm}=\frac{\text{Bilddiagonale in Zoll}}{\text{0,3937}}

Wenn die Angabe der Bilddiagonale in Zoll erfolgt, wird diese zunächst in Zentimeter umgerechnet. Das erfolgt mittels Division durch 0,3937. Mithilfe dieser Bilddiagonale lassen sich sowohl Breite als auch Höhe des Fernsehers ermitteln. Dazu benötigt man jedoch noch spezifische Faktoren für die Breite, bzw. Höhe, die je nach Format des Fernsehers verschieden sind. Diese Faktoren werden für das 4:3-Format folgendermaßen berechnet:

\text{Faktor fuer Breite:}\ \ \text{Diagonale}=\sqrt{\text{(Breite)}^2+\text{(Hoehe)}^2}\ \ \text{Diagonale}=\sqrt{\text{25}}\ \ \text{Diagonale}=\text{5}\ \ \text{Faktor Breite}=\frac{\text{Breite}}{\text{Diagonale}}\ \ \text{Faktor Breite}=\frac{\text{4}}{\text{5}}\ \ \text{Faktor Breite}=\text{0,8} \text{Faktor fuer Hoehe:}\ \ \text{Diagonale}=\text{5}\ \ \text{Faktor Hoehe}=\frac{\text{Hoehe}}{\text{Diagonale}}\ \ \text{Faktor Hoehe}=\frac{\text{3}}{\text{5}}\ \ \text{Faktor Hoehe}=\text{0,6}

Für das 16:9-Format errechnen sich die Faktoren wie folgt:

\text{Faktor fuer Breite:}\ \ \text{Diagonale}=\sqrt{\text{(Breite)}^2+\text{(Hoehe)}^2}\ \ \text{Diagonale}=\sqrt{\text{256+81}}\ \ \text{Diagonale}=\sqrt{\text{337}}\ \ \text{Diagonale}\approx\text{18,36}\ \ \text{Faktor Breite}=\frac{\text{Breite}}{\text{Diagonale}}\ \ \text{Faktor Breite}=\frac{\text{16}}{\text{18,36}}\ \ \text{Faktor Breite}\approx\text{0,87} \text{Faktor fuer Hoehe:}\ \ \text{Diagonale}\approx\text{18,36}\ \ \text{Faktor Hoehe}=\frac{\text{Hoehe}}{\text{Diagonale}}\ \ \text{Faktor Hoehe}=\frac{\text{9}}{\text{18,36}}\ \ \text{Faktor Hoehe}\approx\text{0,49}

Fürs 16:10-Format ergeben sich die Faktoren so:

\text{Faktor fuer Breite:}\ \ \text{Diagonale}=\sqrt{\text{(Breite)}^2+\text{(Hoehe)}^2}\ \ \text{Diagonale}=\sqrt{\text{256+100}}\ \ \text{Diagonale}=\sqrt{\text{356}}\ \ \text{Diagonale}\approx\text{18,87}\ \ \text{Faktor Breite}=\frac{\text{Breite}}{\text{Diagonale}}\ \ \text{Faktor Breite}=\frac{\text{16}}{\text{18,87}}\ \ \text{Faktor Breite}\approx\text{0,85} \text{Faktor fuer Hoehe:}\ \ \text{Diagonale}\approx\text{18,87}\ \ \text{Faktor Hoehe}=\frac{\text{Hoehe}}{\text{Diagonale}}\ \ \text{Faktor Hoehe}=\frac{\text{10}}{\text{18,87}}\ \ \text{Faktor Hoehe}\approx\text{0,53}

Hat man diese Faktoren herausgefunden, kann aus der gegebenen Bildschirmdiagonalen die Breite bzw. Höhe des Fernsehers berechnet werden. Für 4:3 so:

\text{Breite:}\ \ \text{Breite}=\text{Faktor Breite}\times\text{Diagonale}\ \ \text{Breite}=\text{0,8}\times\text{Diagonale} \text{Hoehe:}\ \ \text{Hoehe}=\text{Faktor Hoehe}\times\text{Diagonale}\ \ \text{Hoehe}=\text{0,6}\times\text{Diagonale}

Bei 16:9-Formaten gilt folgendes:

\text{Breite:}\ \ \text{Breite}=\text{Faktor Breite}\times\text{Diagonale}\ \ \text{Breite}=\text{0,87}\times\text{Diagonale} \text{Hoehe:}\ \ \text{Hoehe}=\text{Faktor Hoehe}\times\text{Diagonale}\ \ \text{Hoehe}=\text{0,49}\times\text{Diagonale}

Die Maße von 16:10-Fernsehern berechnen sich folgendermaßen:

\text{Breite:}\ \ \text{Breite}=\text{Faktor Breite}\times\text{Diagonale}\ \ \text{Breite}=\text{0,85}\times\text{Diagonale} \text{Hoehe:}\ \ \text{Hoehe}=\text{Faktor Hoehe}\times\text{Diagonale}\ \ \text{Hoehe}=\text{0,53}\times\text{Diagonale}

Hat man die Höhen und Breiten der verschiedenen Fernseher ermittelt, lassen sich die Unterschiede ganz einfach berechnen.

\text{Unterschied Hoehe}=\text{hoehere Hoehe}-\text{niedrigere Hoehe} \text{Unterschied Breite}=\text{breitere Breite}-\text{schmalere Breite}

Um die Bildfläche zu vergleichen hilft es folgende Formeln zu verwenden:

\text{Bildflaeche}=\text{Breite}\times\text{Hoehe}

Zuerst wird die Bildfläche jedes Fernsehers ermittelt, indem die Breite mit der Höhe mal genommen wird:

\text{Unterschied der Bildflaechen}=\ \ \frac{\text{(groe\ss{}ere Bildflaeche}-\text{kleinere Bildflaeche)}}{\text{kleinere Bildflaeche}}\times\text{100 }\%

Formeln für Fernsehergröße umrechnen: Zoll in Zentimeter

\text{Bilddiagonale in cm}=\frac{\text{Bilddiagonale in Zoll}}{\text{0,3937}}

Zoll rechnet man in Zentimeter um, indem die Zentimeterangabe durch 0,3937 geteilt wird.

\text{Bilddiagonale in Zoll}=\text{Bilddiagonale in Zoll}\times\text{0,3937}

Zentimeter in Zoll wiederum wird durch Multiplikation der Zollangabe mit 0,3937 umgerechnet.