Jeansgröße: Gößentabelle, Messanleitung, Umrechner + Faustformel

Auf dieser Seite finden Sie eine Messanleitung, ein Umrechner und verschiedene Jeansgrößentabellen für Männer, Frauen und Kinder. Wenn Sie kein Maßband haben, können Sie anhand der Faustformeln eine ungefähre Größe bestimmen.

Unterschied: Hosengrößen und Jeansgrößen

Wichtig: Generell gibt es zwei verschiedene Maßsysteme für Hosen. So werden für klassische Anzugshosen die deutschen Konfektionsgrößen verwendet. Hier gibt es nur eine Zahl, also zum Beispiel „40“.  Hier Konfektionsgröße in Jeansgröße umrechnen – und umgekehrt.

Für Jeans und moderne Hosen wird aber das amerikanische Jeansgrößen-System verwendet. Hier wird die Größe in zwei Zahlen ausgedrückt. Einmal die Weite und dann die Länge. Die Zahlen werden in Inches (Zoll) angegeben. Da ein deutsches Maßband keine Zoll-Werte hat, messen wir in Zentimetern und rechnen dann in Inches um.

jeans-groessentabelle

Was bedeuten die Jeansgrößen W/L?

Zwei Größen sind bei der Jeans von Bedeutung. Zum einen die Bundweite (englisch: W = Waist = Taille, manchmal auch W = Width = Weite) und die Beinlänge (Schrittlänge, in englisch: L = Length). Jede Hosengröße wird aus diesen beiden Zahlen zusammengesetzt. Die Jeansgröße 28/32 bedeutet also eine Bundweite von 28 Inch und eine Länge von 32 Inch. 1 Inch entspricht 2,54 cm. Manche Marken schreiben statt W/L auch WxL, also z.b 34x30. Gemeint ist aber dasselbe, also 34 Inches breit und 30 Inches lang.

Jeansgrößen: » Männer » Frauen » Kinder

Bundweite Jeans

Die Bundweite einer Jeans können Sie mithilfe dieser Tabellen bestimmen:

Jeansgröße messen

Es gibt zwei unterschiedliche Arten zu messen:

  1. Beste Möglichkeit: Man sucht sich eine gut passende und vor allem perfekt sitzende Hose und misst an dieser. Vorteil: Das Messen ist einfach und man weiß im Gegensatz zum Messen am Körper, an genau welcher Stelle man messen muss. So spielt es bei Jeans eine große Rolle, ob sie eher weit oben (Taille) oder weit unten (Hüfte) sitzen soll. Wenn man am Körper misst, dann ist die richtige Stelle oft nicht ganz so einfach zu finden. Messen: Jeans flach auf den Boden legen, Hosenknopf schließen, von links nach rechts messen ergibt die Weite. Für die Länge misst man die innere Seite des Beins (nicht außen!!) vom Schritt bis zum Ende der Hose. Jetzt einfach die Werte in der Größentabelle ablesen. » Männer » Frauen » Kinder
  2. Alternative: Man misst seine Körpermaße ab und berechnet die Größe. Hier besteht natürlich das Risiko, dass man nicht an der richtigen Stelle misst. Um die Bundweite zu ermitteln, misst man generell die schmalste Stelle des Körpers aus: die Taille. Ausnahme: Man sucht nach einer Hose die relativ tief sitzt, wie z.b. einer Hüftjeans. Dann sollte die breiteste Stelle des Körpers gemessen werden (in Höhe des Pos). Für die Jeanslänge misst man die Beininnenseite. Wer seine Jeans gerne eher lang trägt, misst bis zur Ferse. Wer sie gerne auf den Schuhen oder noch kürzer trägt, misst entsprechend weniger. Jetzt in der Tabelle ablesen » Männer » Frauen » Kinder

 

 

Jeansgröße

 

Konfektionsgröße in Jeansgröße umrechnen

Wenn man seine Konfektionsgröße kennt, kann man auch in Jeansgröße umrechnen. Eine Konfektionsgröße von 42 entspricht so einer Jeansgröße von 29/30, also 29 Inch lang und 30 Inch breit.

Herren: Umrechnen von Standard-Größen, Kräftigere und Schlankere

Damen: Umrechnen von Standard-Größen, Große und Kleine Größen

Herren Jeansgrößen

Die normalen Jeansgrößen für Männer und Jungen finden sich in dieser Tabelle. Entweder abmessen und die Größe bestimmen. Oder nachschauen, welche Jeansgröße der Konfektionsgröße entspricht.

Bundumfang in CMSchrittlänge in CMJeansgröße Weite/LängeDeutsche Konfektions­größe
70 - 727628/3040
73 - 757629/3042
75 - 778130/3244
80 - 828132/3246
83 - 858133/3248
85 - 878134/3250
90 - 928636/3452
93 - 988638/3454
99 - 1058640/3456
105 - 1108642/3458
110 - 1138644/3460

Jeanslänge

Am besten misst man die Beinlänge/Schrittlänge und errechnet dann ganz genau die Größe mit der Tabelle oben. Zur Not kann man aber auch mit der folgenden Faustformel die ungefähre Jeanslänge bestimmen. Statt Maßband und langem ausmessen einfach die richtige Größe anhand der Körpergröße rausfinden:

KörpergrößeLength (L)
1,58 - 1,66 Meter28
1,67 - 1,7130
1,72 - 1,8232
1,82 - 1,9334
1,93 - 1,9836
1,98 - 2,0338

Jeansgrößen für kräftigere Herren

Bundumfang in CMSchrittlänge in CMJeansgröße W/LDeutsche Konfektions­größe
83 - 857633/3023
85 - 877634/3024
90 - 938136/3225
94 - 998138/3226
100 - 1048140/3227
105 - 1088142/3228

Jeansgrößen für schlanke Herren

Bundumfang in CMSchrittlänge in CMJeansgröße Weite/LängeDeutsche Konfektions­ größe
70 - 728128/3288
73 - 758129/3290
75 - 778630/3494
80 - 828632/3498
83 - 858633/34102
85 - 889134/36106
90 - 939136/36110
94 - 989138/36112

Faustformeln und Durchschnitt

Wer kein Maßband hat, für Freund/Freundin kaufen will und einfach nur nach Durchschnittswerten gehen will, kann sich grob an folgendem orientieren. Bitte beachten Sie jedoch, dass es sich um Schätzwerte/Standardwerte handelt. Besser ist immer ein genaues nachmessen.

Ein durchschnittlich großer Mann trägt:

  • sehr schlank (XS) = 30/32
  • schlank (S) = 32/32
  • normal (M) = 34/32
  • große Größe (L) = 36/32
  • Übergröße (XL) = 38/32

Die Standardgröße, die von dem meisten von Männern in Deutschland getragen wird, ist eine 34×32.

Damen Jeansgrößen

Die normalen Jeansgrößen für Frauen und Mädchen finden sich in dieser Tabelle. Entweder abmessen und die Größe bestimmen. Oder nachschauen, welche Jeansgröße der Konfektionsgröße entspricht.

TaillenumfangHüftumfangJeansgröße Weite/LängeDeutsche Größen
61 - 6384 - 8725/3232
64 - 6688 - 9126/3234
66 - 6890 - 9327/3234/36
67 - 7092 - 9528/3236
71 - 7496 - 9829/3238
73 - 7698 - 9930/3238/40
75 - 7899 - 10131/3240
77 - 80101 - 10232/3240/42
79 - 82102 - 10433/3242
83 - 87105 - 10834/3244
86 - 90107 - 11035/3244/46
88 - 93109 - 11236/3246
91 - 96111 - 11437/3246/48
94 - 99113 - 11638/3248
97 - 103115 - 11839/3248/50
100 - 106117 - 12140/3250

Jeansgrößen für große Frauen

TaillenumfangHüftumfangJeansgröße Weite/LängeDeutsche Größen
61 - 6384 - 8725/3464
64 - 6688 - 9126/3468
66 - 6890 - 9327/3468/72
67 - 7092 - 9528/3472
71 - 7496 - 9829/3476
73 - 7698 - 9930/3476/80
75 - 7899 - 10131/3480
77 - 80101 - 10332/3480/84
79 - 82102 - 10433/3484
83 - 87105 - 10834/3488
86 - 90107 - 11035/3488/92
88 - 93109 - 11236/3492
91 - 96111 - 11437/3492/96
94 - 99113 - 11638/3496
97 - 103115 - 11839/3496/100
100 - 106117 - 12140/34100

Jeansgrößen für kleine Frauen anzeigen

TaillenumfangHüftumfangJeansgröße Weite/LängeDeutsche Größen
61 - 6384 - 8725/3016
64 - 6688 - 9126/3017
66 - 6890 - 9327/3017/18
67 - 7092 - 9528/3018
71 - 7496 - 9829/3019
73 - 7698 - 9930/3019/20
75 - 7899 - 10131/3020
77 - 80101 - 10332/3020/21
79 - 82102 - 10433/3021
83 - 87105 - 10834/3022
86 - 90107 - 11035/3022/23
88 - 93109 - 11236/3023
91 - 96111 - 11437/3023/24
94 - 99113 - 11638/3024
97 - 103115 - 11839/3024/25
100 - 106117 - 12140/3025

Durchschnittliche Jeansgrößen bei Frauen, ungefähre Größen

Eine durchschnittlich große Frau trägt:

  • extrem schlank (XXS) = 26/30
  • sehr schlank (XS) = 28/30
  • normal (S) = 30/30
  • Durchschnitt (M), aber eng und tief sitzend = 32/30
  • Durchschnitt, Medium (M+), aber eher weiter oben und bequem sitzend = 34/32

Die meisten Frauen tragen eine Jeansgröße von 32×30.

Und manchmal ist es auch ganz einfach: Im Etikett findet sich die Größe.

Jeansgrößen

jeansgroesse

Umrechner

» Männer » Frauen » Kinder

Körpermaße sind jedoch nur Richtwerte

Wer seine Körpermaße in den Jeansgrößenrechner einträgt, sollte die angegebenen Inchmaße nur als Richtwerte betrachten. Denn viele Besonderheiten von Jeans, wie die verschiedenen Tragehöhen (Low Rise, Medium Rise und High Rise) und die diversen Schnittformen (von Slim Fit über Regular Fit bis Comfort Fit) spielen eine Rolle und können dafür sorgen, dass die Jeans doch nicht richtig passt. Am besten sollte das Maß an vorhandenen, passenden Jeans genommen werden. Denn Körpermaße sind nur Richtwerte und ersetzen keinesfalls das Anprobieren einer Jeans.

So wird gemesssen: Knopf schließen und obere Kante des Bundes von links nach rechts messen.

Jeansschnitt, Sitz und Passform

Ein schmaleres oder breites Becken, die Form des Pos und andere körperliche Besonderheiten werden bei der Jeansgröße nicht berücksichtigt. Damit eine Jeans gut passt, muss sie richtig geschnitten sein.

Die Figur der Frau ist i.d.R. eher durch weibliche Rundungen gekennzeichnet, d.h. die Differenz zwischen Bundweite/Taillenumfang und Hüftumfang ist normalerweise größer. Bei den Herren ist die Differenz eher kleiner, da die Herren durch weniger Kurven gekennzeichnet sind. Deshalb sind die Schnitte für Damen- und Herrenjeans ganz unterschiedlich. Zwar haben sowohl Damen- als auch Herrenjeans dieselben Größenangaben, aber bei der Damenjeans ist eben der Hosenschnitt mit mehr Hüftumfang versehen. Ähnlich verhält es sich mit der Leibhöhe, d.h. der Strecke zwischen Taille und Hüfte. Bei den Herren, die i.d.R. größer sind, ist diese Strecke entsprechend länger. Ob eine Jeans nun einer Person mit breitem Becken passt oder nicht, hängt vom Schnitt der Jeans ab und hat nichts mit der Größe zu tun.

Prof. Marcus Mattes, Professor Mode- und Designmanagement, Hochschule Fresenius – AMD Akademie Mode & Design (München)

Jeansschnitte für Damen

Jeansschnitte Damen

Die unterschiedlichen Schnitte von Damen-Jeans werden hauptsächlich anhand von zwei Merkmalen gebildet: Der Passform (von enganliegend bis zum weiten Schnitt). Und dann von der Tragehöhe (Sehr weit über der Taille bis zu weit unterhalb der Hüfte). Die einzelnen Schnitte lauten: Jeggins Fit, Skinny Fit, Boyfriend Fit, Regular Fit, Boot Cut, Loose Fit. Die Höhen lauten: High-waste Rise, Original Rise, Regular Rise, Medium Rise, Low Rise, Ultra Low Rise.

Jeansschnitte für Herren

Jeans Schnitte Herren

Diese Schnitte werden meist für Herrenjeans angewendet. Boot Cut Fit, Regular Fit, Baggy Fit, Relaxed Fit, Drop Crotch, Slim Fit, Skinny Fit, Loose Fit.

 

 

Weiter zu Hosengrößen