Brustumfang ausmessen und richtige BH-Größe finden

BHs von Passionata, Hunkemöller, Triumph



bhSchluss mit schlecht sitzenden BHs! Einfache Schritt-für-Schritt Anleitung zum Messen. Frauen mit kleinen und normal großen Brüsten, nutzen diesen Rechner, Frauen mit einer größeren Oberweite oder einer besonderen Brustform messen an noch zwei weiteren Stellen und nutzen dann diesen Rechner.

BH-Größe berechnen


BHs von Passionata, Hunkemöller, Triumph



So wird gemessen

Um den richtigen BH zu finden, muss man seine genauen Maße kennen. Die Maße sind die ersten Richtlinien für den passenden BH. Man misst sowohl den unteren Brustumfang als auch den oberen Brustumfang. Die Differenz ergibt die Körbchengröße. Bei der Messung ist zu beachten, dass auf unterschiedliche Arten gemessen wird und man keine Kleidung oder einen BH tragen sollte.

Unterbrustumfang messen

Zunächst zum Unterbrustumfang, welcher auf zweierlei Arten abgemessen wird: Den Unterbrustumfang misst man direkt unterhalb der Brust und im Stehen. Man sollte darauf achten, dass das Maßband waagerecht auf der Haut aufliegt. Zuerst misst man den Unterbrustumfang locker ab: Das Band liegt locker um den Körper herum und darf nicht einschneiden. Dabei atmet man am besten in den Brustkorb ein und trägt dann die gemessene Maße ein. Beim zweiten Maßnehmen wird hingegen das Band enger genommen, diesmal soll es ruhig etwas einschneiden. Hier sollte man nun ausatmen.

bh-groesse-unterbrustumfang-messen kostenloses-bild-cc-by-sa

Brustumfang messen

Für den Brustumfang wird das Maßband an der höchsten Erhebung der Brust angelegt und abgemessen. Zuerst wird im Stehen gemessen. Hierfür abermals einatmen und darauf achten, dass das Maßband parallel zum Boden ist.

bh-groesse-brustumfang-messen

 

Für die dritte Messung beugt man den Oberkörper nach vorne, sodass Oberkörper und Beine ca. einen 90° Winkel ergeben. Der Rücken sollte dabei gerade bleiben. Die Brüste hängen nun durch die Schwerkraft mit ihrem gesamten Gewicht nach unten. Gemessen wird nun der größte Umfang.

bh-groesse-berechnen

 

Achtung: Hier sollte man nicht den Fehler machen und die Brüste mit dem Maßband zusammenzupressen, sondern abermals das Maßband nur locker anlegen.

brust-groesse

Die letzte Messung erfolgt auf dem Rücken liegend. Wichtig ist, dass man flach auf dem Boden liegt und der Kopf in Verlängerung mit der Wirbelsäule ist – also ohne Kissen. Auch hier sollten man die Brüste mit dem Band nicht zusammenpressen oder nach oben drücken.

Ein Größenproblem?

Manchmal zwickt der BH, die Träger schneiden in die Schulter ein, das Unterbrustband rutsch nach oben oder die Brust wird eingequetscht. Dies alles sind Anzeichen, dass der BH nicht passt. Dabei kann sogar die Gesundheit sehr beeinträchtigt werden. So können beispielsweise Rückenschmerzen und Rückenschäden entstehen, sowie Kopf- und Nackenschmerzen. Ein falsch sitzender BH kann zu Hautabschürfungen und Druckstellen und somit zur Deformierung der Brust führen.

Ebenfalls ist es möglich, dass wenn die Träger des BHs bei einem großen und schwerem Busen zu schmal sind, diese in die Schulter einschneiden und Furchen bilden. Ein Großteil deutscher Frauen trägt die falsche BH-Größe. Oftmals ist es so, dass Frauen sich erst professionell beraten lassen, wenn Probleme oder Schmerzen auftreten.

Diverse Größentabellen und der Druck, was gerade modern ist, wirkt auf viele verwirrend. Zusätzlich orientieren sich einige an den Körbchenkategorien A-F. Aber: eine 75B ist eine andere Körbchengröße als eine 70B und ein Cup-C muss nicht notgedrungen einer guten handvoll Brust entsprechen.

CUP-Größe entspricht nicht dem Brustumfang

Es herrscht nach wie vor das Klischee, dass Körbchengröße A eher einer kleinen Brust entspricht und Körbchengröße D einer üppigeren Oberweite. Nun denn – an jedem Klischee ist etwas Wahres dran. Aber eine 75C ist deutlich kleiner als eine 85C.

Bedeutend ist hier, dass der Umfang breiter ist und die Statur der 85C-Frau etwas kräftiger ist als die der 75C-Kundin. Eine 75C ist eine eher schmale Person mit einem mittelgroßen Busen, eine 85C hat ein breiteres Kreuz und ist etwas stämmiger von der Statur – das lässt den Busen kleiner erscheinen als bei der 75C-Frau. Eine 70F, 65E und 75G hingegen liegen von der Fülle der Brust näher beieinander, als die Zahlen und Cup-Buchstaben vermuten lassen. Im englischen bzw. amerikanischen Sprachraum spricht man auch von SisterSizes, zu deutsch „Kreuzgrößen“. SisterSizes, die sogenannten „Kreuzgrößen“, beziehen sich auf die 5cm-Größenunterschiede beim Unterbrustband. Wer normalerweise bei seiner Lieblingsmarke eine 75B trägt, muss diese Größe nicht unbedingt auch bei einer anderen Marke oder einem anderen Material (Stichwort: Elastizität) haben. Da kann man zu einem engeren Unterbrustband mit einem größeren Cup greifen oder zu einem weiteren Unterbrustband und einem kleineren Cup. Es ist aber auch die Form der Brust zu beachten: ist sie eher spitz geformt? Oder eher rundlich und prall? Oder weich und breit? Wer den perfekten BH finden will, braucht dazu mehr als nur ein Maßband. Die Unterbrustweiten 65 / 70 sind sehr schmal, 75 geht schon in den „Normbereich“. Wer eine 65E hat, ist eine zierliche Person, mit einer sehr voluminösen Brust.

Lea Becker, von DessousDiarys

Die Brustform bestimmt den BH

Große Brüste

Gerade bei einer etwas größeren Oberweite ist die richtige Passform des BHs wichtig. Meistens sind große Brüste auch sehr schwer und müssen dementsprechend unterstützt werden, denn sonst können viele körperliche Beschwerden hervorgerufen werden. Der optimale BH unterstützt die Brust zu 80% durch das Unterbrustband und nicht durch die Träger, wie viele Frauen annehmen. Sobald das Unterbrustband zu locker sitzt, rutscht es nach oben und die Träger tragen die Last. die Folgen sind bekannt. Die Träger schneiden in die Schulter und verursachen Schmerzen und Verspannungen im Nacken und im Rücken.

Große Brüste? Bei der BH-Wahl auf folgendes achten:

  • Die Träger sollten am besten breit und gepolstert sein. Auf schmale Träger wie Spaghettiträger sollte man bei größerer Oberweite ganz verzichten, denn diese schneiden in die Haut ein und hinterlassen schmerzhafte Druckstellen. Durch breite und gepolsterte Träger wird der Schulter- und Nackenbereich optimal entlastet.
  • Gleichermaßen sollte man ein etwas breiteres Rückenteil  wählen. Dieses verhindert Einschneiden und sorgt für angenehmen Tragekomfort.
  • Das richtige Unterbrustband zu wählen, ist bei einem größeren Busen – wie bereits erwähnt –  äußerst wichtig. Es sollte eher breit statt schmal sein. Außerdem sollte es fest und anatomisch geformt und aus bequemen Material sein, was nicht einschneidet.
  • BHs mit Bügeln bieten der Brust Stütze und gleichzeitig Form. Hier muss man jedoch darauf achten, dass der Bügel die gesamte Brust umschließt.
  • Zusätzlich zu einem festen Unterbrustband sorgt ein hoher Mittelsteg für guten Halt und garantiert eine optimale Form.
  • Bei der Schnittform sollte man ein besonderes Augenmerk darauf legen, dass der BH in den Achseln und am Dekolleté hoch geschnitten ist und dass er über weiche Abschlüsse verfügt. Andernfalls schneidet der BH in die Haut ein, was zu Hautirritationen führen kann. Außerdem sollte der BH  aus dem richtigen Material gemacht sein. Das bedeutet, dass er atmungsaktiv und hautverträglich sein sollte. Des Weiteren sollte der Büstenhalter aus festem Material sein, damit er auch nach längerem Tragen nicht ausleiert. Daher sollte man Stoffe wie Lycra oder Elasthan lieber vermeiden.

bh-namen

Welche BHs eignen sich für große Brüste?

kostenloses-bild-cc-by-sa

  • Schalen-BHs: Gerade Vollschalen bieten besonders guten Halt. Sie umschließen die gesamte Brust und verrutschen nicht.
  • Bügel-BHs: Der Bügel liegt direkt unterhalb der Brust und gibt dieser Form. Wenn der Bügel den unteren Teil der Brust komplett umfasst, bietet er besonders guten Halt.
  • Minimizer: Diese BH-Art ist extra für Frauen mit großer Oberweite gemacht. Optisch kann hier die Brust bis zu einer kompletten BH-Größe verkleinert werden.

bh-namen

Kleine Brüste

Im Gegensatz zu einer großen Oberweite muss man bei einer kleineren Brust nicht mit Rückenschmerzen oder Nackenproblemen rechnen. Auch neigt eine kleine Brust nicht so sehr zu einer Hängebrust, denn die Brust ist straffer. Auch wenn man durch weniger Fettgewebe ein kleineres Volumen hat, sollte man auf einen BH nicht verzichten, denn der BH gibt der Brust eine schöne Form. Viele BH-Modelle stehen Frauen mit kleinen Brüsten zur Auswahl. Kleine Brüste brauchen im Gegensatz zu einer großen Brust keine hilfreiche Stütze. Eher dient der BH dazu, die Brust zu schmücken und etwas hervorzuheben. So können Frauen mit kleinerer Oberweite ohne Bedenken zu BHs ohne Bügeln, Soft-BHs, Bandeau-BHs, Triangel-BHs und trägerlose Modellen greifen.

Für kleine Oberweiten ist ein BH vor allem eine großartige Möglichkeit, sich modisch auszudrücken. Und natürlich eine Frage des persönlichen Stils. Am besten funktioniert Mode, wenn man die eigenen Vorteile betont und schön zur Geltung bringt. Wir finden, dass Push-ups und Paddings dafür gar nicht nötig sind. Vielmehr geht es auch bei Lingerie einfach um den richtigen Schnitt. Ein BH muss speziell für einen kleinen Busen designt sein und soll ihn feminin und sexy in Szene setzen. So kann Unterwäsche sogar zum Fashion-Piece werden, das die Tagesbekleidung ergänzt und gesehen werden will.

Gabriele Meinl, Aikyou Lingerie

Wer die Oberweite mal etwas größer schummeln möchte, der kann zum Push-Up-BH greifen. Auch zusätzliche Einlagen wie Silikonkissen können optisch vergrößern. Wer den Push-Up-Effekt zu stark empfindet, der greift am besten auf einen Schalen-BH zurück. Sie lassen die Brust durch ihre runde Form etwas voller wirken. Wer das A-Cup gut ausfüllt, bei dem darf im Kleiderschrank auch nicht der Balconett-BH fehlen. Genau wie beim Push-Up drückt auch der Balkonett die Brust nach oben und lässt sie so optisch voller wirken.

Spitze Brüste

Bei der spitzen Brust ist die Haut vom oberen Brustansatz bis zur Brustwarze nach innen gebeugt, wodurch die Brustwarzen spitz nach vorne zeigt. Spitze Brüste haben oftmals die Körbchengröße B oder C. Ähnlich wie bei kleinen Brüsten fällt auch hier das Gewicht eher kleiner aus und hat demnach nicht so viele Auswirkungen auf den Rücken oder den Nacken wie bei größeren Brüsten. Frauen, die eine spitze Brust haben, ist bei der Auswahl des BHs wichtig, dass die Brustwarze sich unter der Kleidung nicht abzeichnet. Schalen- oder T-Shirt-BHs sind dann die richtige Wahl. Durch die nötige Polsterung dieser BHs ist eine Abzeichnung der Brustwarze nicht mehr möglich. Im oberen Bereich der Brust kann man schnell durch Push-Up-BHs mehr Fülle zaubern. Dieser hebt den Busen nach oben und gibt ihm eine schöne Form.

Unterschiedlich große Brüste

Es gibt kaum eine Frau die von Natur aus zwei gleich große Brüste besitzt. Asymmetrie ist von Natur aus eher die Regel. Bei den meisten Frauen fällt der Größenunterschied gering aus. Bei einigen ist der Unterschied jedoch deutlich erkennbar. Durch die unterschiedliche Größe haben die Brustwarzen eine andere Position oder die Brüste haben unterschiedliche Formen. Asymmetrie ist bezüglich gesundheitlicher Aspekte vollkommen harmlos. Unterschiedlich große Brüste schränken die Funktion der Brust keinesfalls ein, allerdings sind häufig Brustkrankheiten der Grund für unterschiedlich große Brüste – etwa durch Gewebeentnahme wegen Brustkrebs. Im schlimmsten Fall kann Brustkrebs auch zu einer Brustamputation führen. Eine solche Asymmetrie lässt sich dann nur noch durch eine Prothese oder durch ein Implantat beheben.

Ein guter BH kann unterschiedlich große Brüste sehr gut kaschieren. Beim Kauf eines BHs orientiert man sich am besten immer an der etwas größeren Brust. Gut eignen sich BHs, die keine vorgeformten Cups haben. Push-Up-BHs oder BHs mit eingenähten Polstertaschen sollte man lieber vermeiden. Es sein denn, die Polstertaschen lassen sich entnehmen. Dadurch kann man die Einlage bei der größeren Brust entnehmen und je nach Größenunterschied die Einlage bei der kleineren Brust hinzufügen.

Einlagen können also den Größenunterschied gut ausgleichen. Bei kleinen Unterschieden reicht eine dünnere Stoffeinlage, bei größeren kann man auch zum Silikonkissen greifen. Silikon passt sich optimal dem Körper an und formt die Brust natürlich. Neben den Einlagen kann der Größenunterschied ebenfalls durch die Einstellung der Träger kaschiert werden. Die Träger der kleineren Seite sollten ein wenig enger gestellt werden.

„Perfekte Brüste“

Genau wie die „perfekte Figur“ ist auch die „perfekte Brust“ immer abhängig vor dem kulturellen Hintergrund. Momentan ist die perfekte Brust in den Industrienationen wohlgeformt, weder zu groß noch zu klein, sie ist geschmeidig und zeigt keinerlei Anzeichen von einer Hängebrust. Die Brustwarzen zeigen direkt nach vorne. Beide Brüste sind gleich groß und jegliche BH-Form kann getragen werden.

BH-Größenrechner

Was kann ein Größenrechner leisten, was nicht? Letztendlich sollten alle Werte nur als ein grober Richtwert verstanden werden. Ähnlich wie bei Schuhen oder Jeans fallen Größen unterschiedlich aus. Zudem sind BH-Größen – im Gegensatz zu Hutgrößen oder Handschuhgrößen – nicht offiziell genormt. Daher sollten immer verschiedene Größen eines Modells anprobiert werden. Zudem lohnt sich der Gang ins Fachgeschäft, inklusive Beratung durch die Verkäuferin.

BH-Größe berechnen bei großen Brüsten/besonderen Formen

Bei diesem Rechner muss man den Oberbrustumfang dreimal eintragen. Aufgrund der unterschiedlichen Messungen kann man dadurch die Besonderheiten der Brust ermitteln. Diese verschiedenen Messarten eignen sich insbesondere für Frauen mit einer etwas üppigeren Oberweite oder einer besonderen Brustform. Die Körbchengröße wird durch die Differenz aus Unterbrust und Brust ermittelt. Der Rechner unterscheidet bei der Ermittlung des richtigen Cups zwische14n drei Fällen.

BHs von Passionata, Hunkemöller, Triumph



  • 1. Fall: Der Durchschnitt aller drei Messungen wird genommen, wenn 1. der Unterschied zwischen Brustumfang und Unterbrustumfang kleiner gleich 18 cm ist und 2. die Differenz der Messungen der Brust stehend und vornübergebeugt größer als 8 cm sind. Ebenfalls wird der Durchschnitt aller drei Messungen genommen, wenn Punkt 1. eintritt und der Unterschied der Messungen des Brustumfangs vornübergebeugt und liegend größer als 8 ist.
  • 2. Fall: Wenn der Unterschied der vornübergebeugten Messung und der stehenden Messung größer als 5 cm ist, wird der Durchschnitt der stehenden und der vornübergebeugten Angaben gebildet.
  • 3. Fall: Wenn jedoch weder der erste noch der zweite Fall eintritt wird nur die stehende Messung verwendet. Weiter oben befindet sich noch ein einfacherer Rechner, bei dem man von vornherein nur den Unterbrustumfang und den Oberbrustumfang stehend einträgt.

In Bezug auf den Unterbrustumfang gibt es ebenfalls zwei verschiedene Angaben, die man einzutragen hat. Wenn der Unterschied dieser beiden Messungen eine Differenz von größer als 6 cm ergibt, dann wird das Unterbrustband um eine Größe verringert (5 cm kleiner). Dadurch wird eine bessere Stützwirkung erzielt.

Formeln zur BH-Berechnung

Unterbrustumfang in cmempfohlene Bandgröße
63-6765
68-7270
73-7775
78-8280
83-8785
88-9290
93-9795
98-102100
103-107105
108-112110
113-117115
118-122120
123-127125
128-132130
133-137135
\text{Unterschied Brustumfang und Unterbrustumfang}=\\ \\   \text{Brustumfang}-\text{Unterbrustumfang}
Differenz Brustumfang & Unterbrustumfang in cmEmpfohlene Körbchengröße
8 - 14A
15 - 16B
17 - 18C
19 - 20D
21 - 22E
23 - 24F
25 - 26G
27 - 28H
29 - 30I
31 - 32J
33 - 34K
35 - 36L
37 - 38M
39 - 40N

BHs von Passionata, Hunkemöller, Triumph