Parkett / Dielen: Kosten berechnen abschleifen & versiegeln

Was kostet es Parkett abschleifen zu lassen? Was kostet Parkettversiegelung pro Quadratmeter? Welche Kosten entstehen pro m² wenn man nicht selbst abschleift und versiegelt? Und: Lohnt es sich, eine Parkettschleifmaschine zu leihen und selbst abzuschleifen und lackieren?

Parkett: Kosten berechnen

Parkett macht Räume gemütlich, warm und edel.

Parkett macht Räume gemütlich, warm und edel.

Formel: Kosten für das Abschleifen und Versiegeln von Dielen und Parkett

Ähnlich wie beim Fliesen legen, werden zuerst die Quadratmeter berechnet, sowie die laufenden Quadratmeter (lfdm).

\text{Quadratmeter}=   \text{Laegne}\times\text{Breite}
\text{lfdm}=   \text{Laegne}\times\text{2}+\text{Breite}\times\text{2}

Definitiv keine schöne Arbeit. Wem allerdings der Schmutz nichts macht, kann beim Selberschleifen einiges an Geld sparen. Maschinen gibt es häufig günstig im Baumarkt zu leihen.

Um die Kosten für das Schleifen und Versiegeln zu berechnen, werden die Quadratmeter mit den Kosten fürs Schleifen und Versiegeln pro Quadratmeter multipliziert.

\text{Kosten Schleifen und Versiegeln}=\\   \text{Quadratmeter}\times\text{(Versiegelungskosten + Schleifkosten)}

Um die Kosten der Sockelleisten zu ermitteln, wird gleichermaßen vorgegangen. Hier werden die laufenden Meter mit den Kosten für das Demontieren und Anbringen der Sockelleisten multipliziert. Die Gesamtkosten ergeben sich aus der Summe der Kosten für das Schleifen/Versiegeln, Kosten für das Anbringen der Sockelleisten, Reinigungskosten, sowie den Fahrtkosten. Meist lohnt sich das Abschleifen und Versiegeln von Parkett, die Kosten für neues Parkett betragen schnell stolze Summen.

\text{Gesamtkosten}=\\   \text{Schleifen/Versiegeln}+\text{Sockelleisten}+\text{Reinigung}+\text{Fahrtkosten}