Handschuhgröße: Messen, Berechnen & Tabelle. So passen sie perfekt!

Handschuhe müssen richtig passen. Doch wie misst man die Hand richtig? An welchen Stellen? Und wie rechnet man diese Größe dann um? Welche Unterschiede gibt es zwischen Männer-, Frauen- und Kinder-Handschuhen?

Eine Anleitung zum richtigen messen, umrechnen und Hintergrund-Informationen finden Sie auf dieser Seite.

Handschuhgröße berechnen

Hand messen – Vom Handumfang zur richten Handschuhgröße

Gemessen wird an der breitesten Stelle. Wer kein Maßband hat, nutzt einfach einen Bindfaden, die Länge kann dann an einem Lineal oder Zollstock abgelesen werden.

handschuhgroesse kostenloses-bild-cc-by-sa

  • Frauen mit sehr breiten Händen und langen Fingern können sich auch bei den Herrengrößen orientieren, das gleiche gilt für Männer mit sehr feinen Händen – sie orientieren sich eher an Frauenhandschuhen
  • Handschuhgrößen sind nicht genormt, alle Größen sind nur Richtwerte. Achten Sie daher auf die Beschreibung des jeweiligen Herstellers – manchmal finden sich hier Hinweise ob die Handschuhe eher groß oder klein ausfallen
  • Egal ob Skihandschuh oder Boxhandschuh: Probieren Sie verschiedene Größen an, jede Marke legt Größen ein wenig anders aus.
  • Als Faustformel gilt: Wer kleine Füße hat, hat in der Regel auch kleine Hände – die Schuhgröße und Handschuhgröße korrelieren also.
  • Am wichtigsten ist, dass die Hand überhaupt durch den Stulpeneingang passt, Breite geht also vor Länge!
[/symple_box]

Wieder en vogue: Lederhandschuhe. Frauen mit langen Fingernägeln sollten natürlich die Handschuhe ein wenig länger wählen.

Handschuh-Größentabelle für Damen

Handumfang in cmHandschuhgrößeInternationale Größe
weniger als 15bitte bei Kindergrößen schauenbitte bei Kindergrößen schauen
154XXS
15,54,5XS
165XS
16,55,5S
176S
186,5M
197M
20,57,5L
228L
238,5XL
249XL
über 25bitte bei Herrengrößen schauenbitte bei Herrengrößen schauen

Handschuh-Größentabelle für Herren

Handumfang in cmHandschuhgrößeInternationale Größe
unter 18bitte bei Damengrößen schauenbitte bei Damengrößen schauen
186,5XS
197S
20,57,5S
228M
238,5M
249L
269,5L
2710XL
2911XXL
über 31Maßanfertigung notwendigMaßanfertigung notwendig

Handschuh-Größentabelle für Kinder

Handumfang in cmHandschuhgrößeInternationale Größe
weniger als 120XXS
121XXS
132XS
143XS
14,53,5S
154S
15,54,5M
165M
16,55,5L
176L
186XL
197XL
über 20bitte bei Erwachsenengrößen schauenbitte bei Erwachsenengrößen schauen

Werden Mitmenschen nach ihrer Handschuhgröße gefragt, gibt es in den seltensten Fällen eine Antwort. Die meisten denken, es gibt kleine, mittlere und große Handschuhe. Während im Geschäft noch anprobiert werden kann, herrscht beim Onlinekauf allerdings Ratlosigkeit, ob nun Größe 7 oder 8 in den Warenkorb gelegt werden soll. Dabei ist es gar nicht so schwer, die richtige Handschuhgröße und somit ein Modell zu finden, das perfekt zu den Händen passt.

Handschuhe sind echte Multitalente

Je nach Anwendungsgebiet unterscheiden sich die Aufgaben, die Handschuhe übernehmen. Winterhandschuhe sollen vor Kälte schützen. Torwarthandschuhe oder Boxhandschuhe sorgen dafür, beim Sport Verletzungen vorzubeugen. In manchen Berufen ist es unerlässlich, Handschuhe zu tragen. Sie schützen vor Schmutz oder gesundheitsschädlichen Substanzen. In Arztpraxen, Krankenhäusern aber auch im Lebensmittelbereich werden sie aus hygienischen Gründen verwendet. Wenn sie beim Sport und bei der Arbeit getragen werden, sollen Handschuhe schützen, ohne dass der Träger in seinen Aktivitäten eingeschränkt wird. Gerade Fußballtorwarte und Radrennfahrer verwenden viel Zeit auf die Auswahl des richtigen Modells. Doch auch, wer Handschuhe selbst strickt, weiß, wie wichtig die korrekte Passform ist.

Warum die korrekte Handschuhgröße so wichtig ist

Es gibt Handschuhe für ganz verschiedene Gelegenheiten. Neben dem Verwendungszweck ist das Material entscheidend. Es gibt Handschuhe aus feinem und groberem Leder, Kunstleder, synthetischen Materialien, Wolle, Gummi, Latex oder ganz einfach Stoff. Damit Handschuhe ihre Aufgabe erfüllen, müssen sie perfekt sitzen. Die Größe unterscheidet nicht danach, ob Handschuhe zum Arbeiten oder als Accessoire getragen werden. Für Einmalhandschuhe aus Latex gelten dieselben Kriterien wie für Lederhandschuhe oder Modelle, die zum Skifahren und Snowboarden getragen werden. Das Problem ist nur, dass Hände genau wie die Füße beim Menschen ganz unterschiedlich in Form und Breite ausfallen können. Mit den korrekten Schuhgrößen ist jeder vertraut. Manche gehen in den Laden, greifen bei ihrer Größe ins Regal und können jeden Schuh tragen. Bei anderen ist es nicht so einfach. Hier kommt es auf Schnitt und Modell an. Denn die Hersteller verwenden nicht alle dieselben Maße. So kann es immer passieren, dass der Schuh einer Marke in der gewohnten Größe passt, aber ein anderes Fabrikat eine Nummer größer gekauft werden muss. Mittlerweile sind auch halbe Nummern bei Schuhen üblich. Das verhält sich bei Handschuhen nicht anders. Die Handschuhgrößen sind nicht genormt. Die Angaben eines Herstellers sind daher nur als Richtwerte zu verstehen.

Überblick über Handschuhgrößen

Handschuhgrößen für Damen, Herren und Kinder können entweder in den Größen XS bis XXL angegeben werden oder mit den Zahlen 1 bis 11.

  • Kinderhandschuhe: Kinderhandschuhe reichen von Größe 1 bis 7. Das entspricht einem Umfang von 12 bis 19 cm. Ab Größe 3 gibt es auch Zwischengrößen.
  • Damenhandschuhe: Bei den Damen beginnen die Größen mit einem Umfang von 15,5 cm, was der Größe 4,5 oder XS entspricht. Der größte Umfang sind 24 cm, was die Größe 9 oder XL wäre.
  • Herrenhandschuhe: Ab 17,0 cm Umfang oder Größe 6 sind Herrenhandschuhe im Handel erhältlich. Die größte Größe ist 11, was XXL oder einem Umfang von 29 cm entspricht.

Die Handschuhgröße korrekt bestimmen

Ein Maßband wird benötigt, um die korrekte Handschuhgröße zu ermitteln. Alternativ geht auch eine Schnur oder ein Band, doch in diesem Fall ist eine zusätzliche Meßhilfe wie ein Lineal oder Zollstock notwendig. Das Maßband wird in der Mitte der Hand angelegt. Rechtshänder messen die rechte Hand, Linkshänder entsprechend die linke Hand. Die richtige Stelle befindet sich unterhalb der Ballen und etwas oberhalb des Daumenansatzes. Die Hand sollte zum Messen leicht geöffnet und etwas gebeugt sein. Der Daumen selbst wird nicht mitgemessen! Das Maßband sollte locker anliegen, aber nicht zu lose sein. Wird eine elastische Meßhilfe verwendet, sollte aufgepasst werden, dass diese nicht gedehnt wird. Anschießend wird der Umfang notiert. Wer eine Schnur oder ein Band verwendet hat, misst den herausgefundenen Umfang anschließend mit einem Lineal ab. Am einfachsten ist es, sich beim Messen von einem Freund oder Familienmitglied helfen zu lassen. So wird das Ergebnis präziser.

Wann Handschuhe richtig sitzen

Hier kommen wieder die Gemeinsamkeiten von Handschuhen und Schuhen ins Spiel. Denn ob sie passen, kann nur bei einer Anprobe herausgefunden werden. Handschuhe dürfen nicht drücken, scheuern oder einengen. Auch können sie störende Nähte haben oder ein Material, das sich auf der Haut nicht komfortabel anfühlt. Im schlimmsten Fall können Handschuhe, die nicht richtig passen, sogar ein Taubheitsgefühl in den Fingern verursachen. Wenn Handschuhe richtig sitzen, ist es sehr leicht, durch den Schaft mit den Fingern zu schlüpfen. Die Finger sollten vorne leicht anstoßen, allerdings sollte nicht das Gefühl von Enge oder Widerstand herrschen. Wichtig ist auch die Bewegungsfreiheit. Handschuhe in denen man „versinkt“, können ihren Zweck genauso wenig erfüllen wie zu stramm sitzende Exemplare. Optimale Bewegungsfreiheit ist gegeben, wenn die Länge des Handschuhs mit der Länge der Finger übereinstimmt. Die Finger müssen sich voll spreizen lassen und die Ansätze erlauben ein Höchstmaß an Bewegungsfreiheit.

Wenn keine Handschuhgröße richtig passen will

Wer aus dem Raster fällt, kann beim Handschuhkauf Probleme bekommen. Frauen mit breiten Händen und langen Fingern können genauso an der Suche nach dem perfekten Modell verzweifeln wie Männer mit kleinen Händen. Wer ein Grenzfall ist, sollte beim Handschuh kaufen auch mal nach dem jeweils anderen Sortiment Ausschau halten. Frauen mit kleinen, zierlichen Händen werden mitunter in der Kinderabteilung fündig und bei sehr kräftigen Händen kann sich ein Ausflug zum Herrensortiment lohnen. Übrigens sollten Frauen beim Handschuhkauf auch ihre langen Fingernägel einkalkulieren. Wer zwischen zwei Größen liegt, kann auf folgende Tipps zurückgreifen:

  • Menschen mit langen Fingern nehmen die größere Größe
  • Bei normal langen oder kleinen Fingern ist die kleinere Größe die bessere Wahl
  • Wer weite Handschuhe mag, weil diese im Winter mehr Wärme spenden, entscheidet sich für die größere Größe. Das Mehr an Platz im Handschuh schafft eine größere isolierende Luftschicht.
  • Um knifflige Arbeiten zu erledigen, die motorisches Geschick erfordern, ist die kleinere Größe besser.
  • Das Passgefühl muss von Anfang an stimmen. Entsteht das Gefühl, der Handschuh sei zu weit oder ist keine Griffsicherheit gegeben, ist die kleinere Größe zu bevorzugen.

Fazit

Wer seinen Handumfang korrekt ausgemessen hat, ist vor Überraschungen trotzdem nicht gefeit, wenn Handschuhe online bestellt werden. Denn nicht nur die Hersteller verwenden unterschiedliche Maße, sondern auch das Material kann zu Abweichungen führen. So sitzen Lederhandschuhe ganz anders als Stoffhandschuhe. Um Enttäuschungen zu vermeiden, ist es immer noch am besten, im Internet mehrere Größen zur Auswahl zu bestellen. Dank der heutzutage meist kostenlosen Retouren ist es kein Problem, die nicht sitzenden Modelle wieder zurückzuschicken. Im Fachgeschäft kann zur Not das Verkaufspersonal einen prüfenden Blick auf das favorisierte Modell werfen.