Hundefutter: Optimalen Bedarf und Kosten berechnen

hundefutterHunde wollen optimal versorgt sein. Doch wie viel Futter benötigt eigentlich ein Hund? Wie viele Kilokalorien sollte er bekommen um nicht zuzunehmen? Wie viel Geld lässt sich durch eine alternative Sorte oder Ersatz durch Trockenfutter einsparen?

Kosten von Hundefutter berechnen

Hundealter-Rechner: Wie alt ist Ihr Hund eigentlich genau? Jetzt berechnen!
Hundefutter

Hunde würden vor allem eines einkaufen: Zu viel! Je nach Geschlecht, Alter und Aktivität eines Hundes muss die Ernährung sorgfältig zusammengestellt werden.

Formel: Was kostet Hundefutter?

Um zu den täglichen Kalorienbedarf eines Hundes zu berechnen wird von folgender Formel ausgegangen:

\text{taeglicher Kalorienbedarf}=   \text{Basiswert}\times\text{(Gewicht des Hundes)}^\text{0,75}

Der Basiswert richtet sich nach der Aktivität des Hundes und danach ob jener kastriert wurde:

Aktivität des HundesUnkastriertKastriert
geringe Aktivität88 kcal83 kcal
normale Aktivität95 kcal88 kcal
hohe Aktivität130 kcal93 kcal

Die benötigte Futtermenge ergibt sich, in dem man den täglichen Kalorienbedarf durch die Kalorien die ein Gramm Futter enthält teilt.

\text{Futtermenge}=   \frac{\text{taeglicher Kalorienbedarf}}{\text{kcal pro Gramm Futter}}

Für die Kalorien pro Gramm Futter werden Durchschnittswerte verwendet: Ein Gramm Trockenfutter schlägt mit 3,7 kcal zu buche – und ist damit ein wenig nahrreicher als beispielsweise Katzenfutter. Feuchtfutter hingegen enthält nur ca. 0,89 kcal pro Gramm. Um hierbei ein bestimmtes Verhältnis zwischen Trockenfutter und Feuchtfutter einzuhalten, muss noch der prozentuale Anteil in die Rechnung mit einbezogen werden:

\text{Trockenfuttermenge}=   \frac{\text{taeglicher Kalorienbedarf}}{\text{kcal pro Gramm Futter}}\times\text{prozentualer Anteil}
\text{Feuchtfuttermenge}=   \frac{\text{taeglicher Kalorienbedarf}}{\text{kcal pro Gramm Futter}}\times\text{prozentualer Anteil}